Akupunktur Taping - Berg-Chirurgie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AKUPUNKTUR TAPING
Beim Aku-Taping werden die Erkenntnisse und Fertigkeiten der Chinesischen Medizin in die therapeutische Methode des Tapens mit einbezogen. Dadurch ist es möglich erstmals auch Akupunkturpunkt-Tapes zu beschreiben und anzuwenden.
Die dehnbaren Tapes werden entsprechend auf Muskelareale und Akupunkturpunktareale geklebt.
Dies führt zu einer Reizung der unter dem Tape liegenden Strukturen, also der Haut, dem darunter liegenden Bindegewebe, das anatomisch als oberflächliche Körperfaszie bezeichnet wird.

Infolge dieser Reizung kommt es zu einer Normalisierung der Stoffwechselfunktion und dadurch zu einer Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers.
Durch dieses diagnostische und therapeutische Vorgehen unterscheidet sich das Aku-Taping wesentlich vom kinesiologischen Taping, das überwiegend das überwiegend nur einen Muskel- und Skelettansatz hat.
Aku-Taping kann heilen was gestört ist, es kann nicht heilen, was zerstört ist.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü